Google+ ist tot, es lebe Google My Business

Google+ schlie├čt seine Pforten. Das Unternehmen gibt seinen Mitgliedern 10 Monate Zeit, in denen sie ihre Daten aus dem Netzwerk speichern k├Ânnen, bevor es im August 2019 komplett schlie├čt. Man sollte sich also Daten, geteilte Links oder andere Inhalte aus seinem pers├Ânlichen Account speichern.

Erste Anzeichen f├╝r einschneidende Ver├Ąnderungen gab es schon in den vergangenen Monaten. Das soziale Netzwerk konnte sich nicht gegen Facebook durchsetzen. So reduzierte Google in den vergangenen Jahren die Relevanz der Plattform bei anderen Google-Diensten.

Google+ war nie so erfolgreich wie gew├╝nscht

Das Netzwerk Google+ hat in den vergangenen drei Jahren seit 2015 ├╝ber f├╝nfzig mehr oder weniger einschneidende Updates erfahren. Neue Funktionen kamen dazu und das Design wurde immer wieder ├╝berarbeitet. Mal wollte das Netzwerk ein wenig mehr wie Pinterest sein. Ein anderes Mal standen der Netzwerk-Gedanke und Gruppen im Mittelpunkt der ├ťberarbeitung von Google+.

Wirkliche Verbesserungen oder hervorstechende Alleinstellungsmerkmale, die die Nutzer zum Wechsel von Facebook zu Google+ bewegt h├Ątten blieben jedoch aus.

F├╝r die privaten Nutzer ist also demn├Ąchst komplett Schluss. Was ist aber mit den Unternehmen, die Google+ als Netzwerk und zur Kommunikation mit Kunden und potentiellen Auftraggebern genutzt haben?

Google My Business ist das “neue” Zuhause f├╝r Unternehmen

Google My Business wurde in letzter Zeit immer relevanter. So konnten Unternehmen seit einigen Monaten nicht nur bei Google+ sondern auch bei Google My Business Newsbeitr├Ąge ver├Âffentlichen. Diese sind ebenfalls in der Google-Suche zu sehen. Im Gegensatz zu Google+ laufen sie jedoch nach einer Frist von sieben Tagen ab und werden dann nicht mehr ├Âffentlich angezeigt.

Daf├╝r k├Ânnen Unternehmen ihre Produkte und Veranstaltungen sowie konkrete Angebote bei Google My Business posten. Hier entsteht demnach ein neuer Spielraum f├╝r Firmen und Dienstleister, die ihre Produkte und Leistungen anbieten k├Ânnen. Zus├Ątzlich gibt es bei Google My Business auch eine direkte Anbindung an Google Ads (die bis vor kurzem noch Google Adwords hie├čen).

Durch die geposteten Beitr├Ąge entstehen f├╝r Business-Nutzer keine externen Kosten. Die Google Ads jedoch werden je nach Klickanzahl und Klickpreis abgerechnet. Google pflegt mit den Google Ads ein sehr erfolgreiches Gesch├Ąftsmodell.

Der Wechsel f├╝r Firmen von Google+ zu Google My Business wurde von Google im Laufe der vergangenen Monate bereits vorbereitet. Schritt eins: Jedes Unternehmen, das einen Google+ Account gepflegt hat, erschien mit der angegebenen Firmenadresse automatisch bei Google Maps. Daraus hat Google den Google My Business Eintrag entwickelt. Firmen k├Ânnen Bilder hochladen, einen virtuellen Rundgang hinzuf├╝gen und so die Repr├Ąsentanz weiter ausbauen.

Google My Business – alles an einem Ort

Unternehmen k├Ânnen ├╝ber die Oberfl├Ąche von Google My Business auf den Google Maps Eintrag, die News-Beitr├Ąge, alle Statistiken sowie auf die Google Ads zugreifen. Der Vorteil f├╝r Unternehmen ist, dass alle Daten an einem Ort und leicht zu verwalten sind.

Der Vorteil f├╝r Google ist, dass Unternehmen gerne einen leicht bedienbaren Google My Business Account pflegen. Die Nutzerzahlen k├Ânnten somit in Zukunft ansteigen. Nochdazu ist der Account kostenfrei. Durch die ablaufenden Beitr├Ąge m├╝ssen sich Business-User in Zukunft regelm├Ą├čig einloggen und neue Inhalte einpflegen. Der kostenpflichtige Google Ads Bereich ist stets nur wenige Klicks entfernt.

Wie holen Business-Nutzer aus Google My Business das Beste f├╝r sich raus? Gut wenn Unternehmen einen stringenten Plan mit ihrem virtuellen Auftritt verfolgen. So k├Ânnen die M├Âglichkeiten von Google My Business und anderen Google Diensten optimal ausgesch├Âpft werden. Diese Konzepte sind so individuell, dass wir an dieser Stelle keine allgemeine Empfehlung aussprechen werden. Schreiben Sie uns gerne ├╝ber Ihre Erfahrungen und Fragen zu dem Thema!

Hallo, ich bin Marni. Bei fullon k├╝mmere ich mich haupts├Ąchlich um unsere Social-Media Kunden. Redaktionspl├Ąne, Recherche, Content, Storytelling sind meine Hauptt├Ątigkeiten. Nebenbei arbeite ich mich gerade verst├Ąrkt in das Thema WordPress ein. Einfach, weil es mir unheimlichen Spa├č macht und ich so unseren Kunden bei Problemen besser helfen kann.

Schreibe einen Kommentar

10 − zehn =

B├╝ros in Braunschweig, Berlin und L├╝beck

Kunden in ganz Deutschland

Zuhause im Internet

Braunschweig

Jasperallee 35
38102 Braunschweig
Telefon: 0531 – 801 76 37

Berlin

Agentur fullon Berlin (Social-Media-Marketing / Google Adwords / Wordpress / SEO)

Friedrichstr. 123
10117 Berlin
Telefon: 030 – 5770 16 75 0

L├╝beck

┬áTelefon: 04503 – 799 878 0